Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
IN FORM

Die Nachbarschaftstische

Gesunde Ernährung und soziale Teilhabe älterer Menschen gleichermaßen verbessern

Immer mehr Menschen – auch in unserer Nachbarschaft – wohnen und leben allein. Gerade im höheren Alter fällt es jedoch oftmals Menschen durch eingeschränkte Leistungsfähigkeit oder fehlende Motivation schwer, für sich allein zu kochen und sich gesund sowie ausgewogen zu ernähren. Dies mündet oftmals in einen Teufelskreis: Einseitige Mahlzeiten führen zu Mangelernährung und aus eingeschränkter Mobilität sowie Antriebskraft kann Vereinsamung resultieren.

Ein wichtiges Ziel des Projektes Digital.Vital speziell für ältere, alleinlebende Menschen ist die Schaffung eines Angebots von ehrenamtlichen Nachbarschaftstischen, innerhalb dessen Bürgerinnen und Bürger ältere Menschen aus der Nachbarschaft in ihren Privathaushalt zu einer gemeinsamen Mahlzeit – meistens zum Mittagessen – einladen, um gemeinschaftlich zu kochen und zu essen.

Im Rahmen des Projektes Digital.Vital soll das Angebot Nachbarschaftstische entwickelt werden und unter Federführung des Amtes Hüttener Berge in den drei Pilotkommunen als Modell der „Nachbarschaftstische“ mit Online-Buchungsmöglichkeit über das Portal Digital.Vital erprobt werden. Die BAGSO-Bundesarbeitsgemeinschaft für Senioren e.V. unterstützt das Projekt fachlich im Rahmen von IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und Bewegung.

Das digital unterstützte Angebot ehrenamtlicher „Nachbarschaftstische“ ist in besonderer Weise geeignet, gesunde Ernährung sowie die soziale Teilhabe älterer Menschen gleichermaßen zu verbessern.

In der Planung nährstoffreicher Mahlzeiten sowie in der Organisation von Nachbarschaftstischen geschulte Bürgerinnen und Bürger bieten dabei älteren Menschen aus dem Wohnumfeld gegen Kostenbeteiligung die Teilnahme an einem privaten Mittagstisch an. Die SeniorInnen erhalten somit gegen ein geringes Entgelt eine gesunde, vitaminreiche Mahlzeit mit regionalen Produkten, erleben in der Tischgemeinschaft Freude sowie Geselligkeit und stärken auf diese Weise ihr persönliches Wohlbefinden.

Gastgeber der „Nachbarschaftstische“ können alle Menschen sein, die Freude am Kochen und an der Gemeinschaft haben. Sowohl Seniorinnen und Senioren als auch Angehörige anderer Generationen aus der Nachbarschaft, die ebenfalls gerne Kochen oder Lust auf gesellschaftliches Zusammensein beim Essen haben.

Je nach individueller Situation und den Möglichkeiten im privaten Haushalt bzw. Wohnumfeld sind verschiedene Varianten von Nachbarschaftstischen denkbar. Dies könnten beispielsweise die Einladung zum Essen in Gemeinschaft, zum gemeinsamen Kochen und Essen oder Mobile Nachbarschaftstische sein, wo die Köchin oder der Koch die Mahlzeit in den anderen Haushalt bringt, sollte diese Person nicht mehr mobil sein. Darüber hinaus soll das Generationen-übergreifende Projekt aber auch die Möglichkeit bieten, nicht nur gemeinsam zu essen, sondern je nach Fähigkeit und Interesse der älteren Menschen zu kochen oder gemeinsam einzukaufen.

Die Nachbarschaftstische

8

Projektpartner

Amt Hüttener Berge

Stadt Püttlingen

Landkreis Germersheim

BAGSO

Förderer

Inform

Inform

BMEL

BMEL

Projektbegleitung

Höhn Consulting