Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
IN FORM

Mitmachen

„Genutzt wird nur, was gebraucht wird!“
Getreu diesem Motto legen wir großen Wert darauf, möglichst viele Akteure der Seniorenarbeit und VertreterInnen der Zielgruppe der älteren Menschen in die Konzeption, Entwicklung und Erprobung von Digital.Vital einzubeziehen. Auch unsere bundesweite Best-Practice-Analyse, die bislang bereits über 30 digitale Angebote für Ältere ausgewertet hat, dient dazu, einschlägige Ideen und Erfahrungen aufzugreifen, um mit Digital.Vital ab 2022 allen interessierten Kommunen eine Portallösung mit hohem praktischen Nutzwert zur Verfügung stellen zu können.

Unsere NetzwerkTreffen – Nehmen Sie teil, machen Sie mit!
Um eine möglichst breite Sicht auf die Anforderungen an ein bedarfsgerechtes digitales Portal für ältere Menschen zu erreichen, werden wir bis zu 20 weitere Kommunen über bundesweite NetzwerkTreffen in die Projektarbeit einbeziehen. Im zweijährigen Projektverlauf sind vier halbjährliche Veranstaltungen mit diesen thematischen Schwerpunkten geplant (voraussichtlich in Bonn):

  • Gemeinsame Bewertung der identifizierten Unterstützungsbedarfe und Ergänzung des Anforderungskatalogs aus dem Kreis der teilnehmenden Kommunen
  • Vorstellung und Erörterung des jeweiligen Standes der Entwicklungsstände von Digital.Vital vor dem Hintergrund der von den teilnehmenden Kommunen eingebrachten Erfahrungen und Erwartungen
  • Austausch über die speziellen Voraussetzungen, Erfolgsfaktoren und „gute Praxis“ für die Vorbereitung, Einführung und Etablierung digitaler Angebote

Interesse an unseren NetzwerkTreffen?
Wenn Sie an einer Teilnahme an den NetzwerkTreffen interessiert sind, hinterlassen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns dann bei Ihnen mit den weiteren Details.

Erstes NetzwerkTreffen am 19. Mai 2021
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Da wir leider nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung stellen können, bitten wir Sie um schnellstmögliche Anmeldung mit Anmeldeformular an andrea.dippel[at]hoehn-consulting.de. Der Anmeldezeitraum endet am 11. Mai 2021.

Projektpartner

Amt Hüttener Berge

Stadt Püttlingen

Landkreis Germersheim

BAGSO

Förderer

Inform

Inform

BMEL

BMEL

Projektbegleitung

Höhn Consulting